Glückslotto rettet Habers Mühle

Foto: DGM-Archiv

Mit 80.000 Euro unterstützt die Deutschen Stiftung Denkmalschutz aus Erträgen der Glücksspirale derzeit die Restaurierung von Habers Mühle im münsterländischen Rhede. Die Mühlenkappe steht bereits seit einiger Zeit neben der Turmwindmühle, Baujahr 1880. Ein Notdach schützt den Backsteinbau, der bereits seit 1936 unter Denkmalschutz steht und bis heute im Besitz der Familie Haber geblieben ist. Seit gut drei Jahren kümmert sich der Verein "Mühlenpower Krommert" um die Mühle. Geplant ist, ab Sommer hier wieder Führungen, Lesungen etc. anzubieten. Darüber hinaus gibt es die Idee, dass sich  Paare hier standesamtlich trauen lassen können. Doch bis es soweit ist, wird nicht nur das Dach repariert, sondern ebenso die erhaltende Mühlentechnik in der Werkstatt von Mühlenbauers Walter Vaags in Aalten überholt bzw. teils neu gebaut. Mehr

hoch