Die Museumsmühle in Woldegk | Foto: Archiv Landesverband

Noch vor 150 Jahren prägen zahlreiche Wind- und Wassermühlen das Landschaftsbild in Mecklenburg und Pommern. Nahezu jedes Dorf besitzt seine Mühle. Lange Zeit können diese imposanten Bauwerke der aufkommenden Konkurrenz, der von Dampfmaschinen und später Dieselmotoren angetriebenen Mühlen, standhalten. Erst das Aufkommen von Großmühlen entzieht den Wind- und Wassermühlen die wirtschaftliche Grundlage.

Trotz ihrer zunehmenden wirtschaftlichen Bedeutungslosigkeit durch die fortschreitende Technisierung sind in Mecklenburg-Vorpommern noch heute 156 Wassermühlen, 121 Wind- und 40 Dampf- und Motormühlen erhalten. Als technische Denkmale verrichten diese ihren Dienst, laden zu Besichtigungen ein, dienen als Gaststätten und Ferienwohnungen oder zeugen als Gebäude von der Mühlengeschichte. Unter Denkmalschutz stehen hiervon etwa 90 Wind- und ebenso viele Wassermühlen sowie rund 30 dampf- bzw. motorbetriebene Mühlen.

In Mecklenburg-Vorpommern leisten die herausragenden Windmühlen sowie die technisch interessanten Wasser- und Motormühlen einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Tourismus und der Wirtschaft auf dem Land. Als Magnet für Gäste aus dem In- und Ausland erleben sie hier eine Renaissance, beweisen ihre Daseinsberechtigung und rechtfertigen aufwendige Restaurierungen.

Der am 3. November 1990 gegründete Mühlenverein Mecklenburg-Vorpommern e.V. engagiert sich für den Erhalt dieser historischen Wind-, Wasser- und Motormühlen. Zugleich erforschen die rund 60 Mitglieder vor allem die Geschichte der Mühlen und der Müllerei, erkunden frühere Mühlenstandorte und beraten Eigentümer bei anstehenden Restaurierungen. Unter den Mitgliedern der Mühlenvereinigung findet man Mühlenei- gentümer und -betreiber von Mühlen, aktive und frühere Müllermeister, Mühlenbauer, Ingenieure sowie Technik- und Kulturinteressierte. Mitglied kann jeder werden, der sich für die historischen Mühlen begeistert. Neue Mitglieder sind im Verein jederzeit willkommen und helfen mit, dass die historischen Mühlen der Nachwelt erhalten bleiben.

Der Verein organisiert jährlich eine Mitgliederversammlung und Symposien zu ausgewählten Themen. An Pfingsten lädt er anlässlich des bundesweiten Deutschen Mühlentages zu Führungen und Festen in zahlreiche Mühlen ein.

 

 

hoch