Ohne Cache Neu Laden
Startseite>
  • 2020>
  • Premiere: Virtueller Mühlentag am Pfingstmontag

Der Deutsche Mühlentag ist abgesagt? Nein, die Mühlen werden virtuell!

Petershagen-Frille (dgm). Jedes Jahr am Pfingstmontag findet der Deutsche Mühlentag statt. Viele Besucher können dann dieses kulturelle Erbe genießen. Aufgrund der Corona-Krise wurde der traditionelle Deutsche Mühlentag in diesem Jahr 2020 erstmalig abgesagt. Glücklicherweise hilft die moderne Technologie den jahrhundertealten Mühlen, der interessierten Öffentlichkeit weiter präsent zu bleiben. Die Mühlen werden virtuell. Willkommen beim ersten virtuellen Deutschen Mühlentag!

Am 1. Juni 2020 wird um 10 Uhr ein youtube-Livestream gestartet. Eine Vielzahl von Wind- und Wassermühlen in Deutschland werden zu sehen sein, zusätzlich auch einige Exemplare jenseits der niederländisch-deutschen Grenze. Ausgangspunkt der Veranstaltung ist die Wassermühle Bruchmühlen in Bruchhausen-Vilsen.

Es wird unter anderem Interviews mit deutschen Berufsmüllern, ehrenamtlich aktiven Mühlenfreunden und Mühlenbauern geben. In diesen kritischen Zeiten erhalten Mühlenbetreiber mit kurzen Handyvideos die Möglichkeit, ihre Mühle auch bei Besuchsverboten überregional zu zeigen.

Schwerpunkt liegt auf Bereichen wie Mühlensterben, Mühlenrestaurierung, Wasserrecht, Tourismus, alten Geschichten und vielen anderen Themen. Kurz gesagt, die Deutschen Mühlen bieten jedes Jahr ein lebhaftes Programm - in diesem Jahr erstmals online. Herzlich Willkommen!

Der virtuelle Deutsche Mühlentag ist ein Projekt von SennaMultimedia, Rahmacher-Media, der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) e.V., und der Wassermühle Bruchmühlen in Bruchhausen-Vilsen.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf der Webseite: www.muehlenromantik.eu

oder bei: Ansgar Rahmacher | Handy (Dualsim, gleiches Handy): 0152/05718489 | 0176/41312736