Ohne Cache Neu Laden
Startseite>

Lernort Mühle

Kinder auf Entdeckungstour

Die Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V. (DGM) stellt sich der Aufgabe, das Kulturgut Mühle zu pflegen und zu erhalten und insbesondere auch für kommende Generationen sichtbar und nachhaltig zu bewahren. Vor diesem Hintergrund startete die DGM das Projekt „Außerschulischer Lernort und Müllerausbildung“ und rief alle Landes- und Regionalverbände auf, entsprechende Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Im DGM-Beirat wurde eigens eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich dieser Aufgabenstellung professionell annimmt und unter dem Projektitel „Außerschulischer Lernort und Müllerausbildung“ interessante Informationen und Modelle zusammenträgt.

Mit großem Engagement und jahrelanger Erfahrung arbeiten die Mühlenfreunde Gerald Bost (Berlin), Uwe Habbe (Minden-Lübbecke) und Carsten Schmidt (Hamburg) an der Weiterentwicklung der Thematik zum Werteerhalt der Mühlenkultur auch und insbesondere für kommende Generationen.

Service

Alles zum Thema außerschulischer Lernort Mühle

Berlin/Petershagen-Frille (gbo). Auf der DGM-Jahreshauptversammlung 2023 hatte Uwe Habbe das Zwischenergebnis der Arbeitsgruppe „Außerschulischer Lernort Mühle“ vorgestellt,in der er gemeinsam mit Carsten Schmidt und Gerald Bost mitarbeitet. Gerald Bost hat dazu jetzt ergänzend eine Bücherliste zusammengestellt, die aus den unterschiedlichen Schulbuchverlagen und/oder Mühlenprojekten interessantes Arbeitsmaterial bieten. „Man muss das Rad nicht neu erfinden. Viele gute Unterrichtsmaterialien gibt es bereits zu diesem Thema“, so Gerald Bost auf der Tagung in Chemnitz.

Bücherliste >>

Mit Buntstiften auf eine Mühlenreise gehen

"Über Mühlen und Müller" lautet der Titel eines Ausmalbuches für Kinder. Diese können schon auf der zweiten Seite vermerken, wem das Büchlein gehört, bevor sie sich zeichnerisch und fantasievoll auf eine Reise zu den Mühlentypen, den Getreidesorten, dem Weg vom Korn über das Mehl zum Keks begeben. Selbst in das Innere von Mühlen - mit dem Wirrwarr an Transmissionen, in eine moderne Mühle und in eine Keksbäckerei werden die Jüngsten spielerisch geleitet. Klick zum Auszug >>

Herausgeber des Heftchens sind der Sächsische Mühlenverein und der Mitteldeutsche Müllerbund. Das Malheft kostet 1,50 Euro und solte nach Vorstellung der Herausgeber für 2 Euro verkauft werden. Die Heftchen können in beliebiger Anzahl unter folgender Adresse bestellt werden: (Hinweis: Die Ware geht postalisch per Rechnung und zuzüglich Versandkosten an die Besteller.)

Sächsischer Mühlenverein
Bettina Böhme
Obermarkt 5, 04736 Waldheim
Telefon: +4934327 92687
E-Mail: [email protected]

Führungen für Dritt- und Viertklässler

Seit über 20 Jahren nutzen die Grundschulen in Berlin (speziell in den Bezirken im Umkreis der Britzer Mühle: Neukölln, Tempelhof-Schöneberg) die Britzer Mühle als außerschulischen Lernort.

Kontakt >>

Die Kernzielgruppe der Schulklassen, sind die 3. und 4. Grundschulklassen. Hier wird im Sachunterricht das Thema „Vom Korn zum Brot“ behandelt. Schwerpunkt der Führungen durch die Britzer Mühle sind nicht ein ergänzendes „pädagogisches Konzept“ (wir sind keine ausgebildeten Lehrer oder Lehrerinnen), sondern das „praxisnahes Lernen und Erkunden“ dessen, was in der Schule vermittelt wurde.

Wochentags finden an der Mühle spezielle Führungen für Schulklassen statt. Diese müssen vorher angemeldet werden und erfreuen sich großer Beliebtheit. Seit ca. 20 Jahren gehen täglich ein bis zwei Schulklassen durch die Mühle auf Entdeckungstour.

Information zum Download


Materialien zum Download